Meine Hunde, mein Blog und ich: Das war 2017

Die letzten Tage des Jahres 2017 stehen unmittelbar bevor. Ein Jahr, in dem die Zeit nur so gerast ist. Gefühlt ist es noch gar nicht so lange her, als ich hier in meinem Arbeitszimmer saß und den Jahresrückblick 2016 verfasste.

Nun ist es wieder soweit. Ich lasse dieses Jahr noch einmal Revue passieren und gebe einen Ausblick in das nächste Jahr. Danach gönne ich mir eine kleine Auszeit.

Jahresrückblick 2017Meine Hunde

Das wichtigste zuerst: Beide Hunde waren auch in diesem Jahr gesund und munter. Wir nehmen die Gesundheit oft als Selbstverständlich hin. Dabei ist sie das Wichtigste überhaupt.

Bobby macht weiterhin Fortschritte. In diesem Jahr hat er einen weiteren enormen Schub gemacht, was sein Selbstvertrauen betrifft. Er ist jetzt auch viel anhänglicher zu meinem Mann geworden. Seine Berührungsangst bei fremden Menschen ist nach wie vor da. Man muss es auch mal ganz realistisch sehen: Er wird sie wohl nie so ganz verlieren. Und ehrlich gesagt, es gibt Schlimmers.

Mit Rica gehe ich seit 2016 im Sommerhalbjahr einmal wöchentlich in die Hundeschule. Hat sie dort im letzten Jahr noch manchmal den „Zickenhund“ raushängen lassen und sich einfach hingelegt, wenn sie auf einen bestimmte Übung so gar keinen Bock hatte, konnte sie in diesem Jahr gar nicht genug kriegen von neuem Input. So kam es nicht selten vor, dass Rica einfach von sich aus mit den Übungen angefangen hat, während wir Menschen uns noch unterhalten haben. Die Lacher hatten wir dann natürlich auf Unserer Seite. Rica hat jedenfalls großen Spaß an Tricks. Endlich konnte ich ihr das Pfötchen geben vermitteln. Was auf „herkömmlichem“ Weg bei meiner Hündin nicht funktioniert hat. Inzwischen reicht sie mir gern die Pfote.

Außerdem haben wir in diesem Jahr das geschafft, was ich schon fast nicht mehr für möglich gehalten hätte: Wir haben mit Rica einen Durchbruch beim Rückruf erzielt. Ich wollte einfach nicht aufgeben! Doch wichtig ist auch, am Ball zu bleiben und gelerntes Verhalten immer wieder abzurufen. Das tun wir nun auch regelmäßig auf unseren Spaziergängen

Mein Blog

Ich habe in diesem Jahr über 50 Blogartikel geschrieben und einige Freebies erstellt. So steht dem Besucher inzwischen schon einiges zum Durchstöbern bereit. Ich denke, dass ich mit meinen Inhalten eine gute Mischung aus Ratgeberartikeln, persönlichen Erlebnissen und Gedanken hinbekommen habe. Ricas Dogblog wird weiter wachsen.

Besonders viel Spaß gemacht hat mir die Zusammenarbeit mit der Tierkommunikatorin Jessica Fiedler. Sie führte mit Bobby ein Tiergespräch und ich habe zum Thema Tierkommunikation zwei Blogartikel geschrieben. Die Tierkommunikation ist ein faszinierendes Thema, mit dem ich mich bestimmt irgendwann noch einmal intensiver beschäftigen werde.

Doch die Wichtigste Erkenntnis aus mehr als einem Jahr als Bloggerin: Gerade in den letzten Wochen habe ich festgestellt, dass ich mit dem, was ich tue, etwas bewirken und anderen Menschen helfen kann. Meine beiden Artikel zur Blutarmut beim Hund gehören zu den meistgelesenen und am meisten kommentierten Beiträgen.

Doch nicht nur bei dieser schweren und heimtückischen Krankheit konnte ich einigen Menschen Unterstützung bieten. Auch bei diversen Erziehungs- und Verhaltensproblemen wurden meine Tipps gern angenommen. Ich bekam viel positives Feedback, und das gibt mir die Motivation mit meinem „Projekt Hundeblog“ weiterzumachen und dieses in Zukunft weiter auszubauen.

Im November feierten wir einjähriges Blogjubiläum. Aus diesem Anlass habe ich mein erstes Gewinnspiel veranstaltet und ein selbstgehäkeltes Kissen verlost. Die Aktion hat mir von Anfang bis Ende sehr viel Spaß gemacht. Mein Gewinnspiel habe ich zum Anlass genommen, zum ersten Mal auf meiner Facebook-Seite live zu gehen. Livestreams auf Facebbook wird es bei mir in Zukunft öfter geben. Dazu aber im in einem späteren Abschnitt mehr.

Die beiden meistgelesenen Artikel in diesem Jahr waren:

So macht Gassi gehen wieder Spaß

Kokosöl: Ein Allrounder im Langzeittest

Die Artikel aus diesem Jahr, die ich selbst am besten finde:

Warum es dir nichts bringt, wenn du deinen Hund bestrafst

Markertraining: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Was sonst noch war

Immer wieder gern erinnere ich mich an unseren Urlaub zurück, den wir im Mai in Grömitz verbracht haben. Es hat uns dort so gut gefallen, dass wir für nächstes Jahr wieder gebucht haben. Das wird wieder toll. Vorfreude ist doch immer noch die schönste Freude.

Zu kurz gekommen sind in diesem Jahr leider die Fortbildungen im Hundebereich. Bereits 2016 hatte ich mich für ein Seminar zum Thema Shaping angemeldet, das aber leider nicht zustande kam, weil die Nachfrage zu gering war. Alles andere, was mich interessierte passte leider zeitlich nicht oder war schon ausgebucht, als ich davon erfuhr.

Doch ganz untätig war ich doch nicht. Erweitert habe ich meine technischen Kenntnisse und diejenigen im Bereich Social Media.

Im September habe ich zum ersten Mal etwas getan, was ich von mir nie für möglich gehalten hätte. Ich habe meinen Laptop genommen und bin zum ersten Mal für ein paar Minuten in Facebook live gegangen. Das war zwar in einem geschützten Umfeld, in einer extra dafür angelegten Übungsgruppe. Aber seitdem übe ich das regelmäßig und es kostet mich inzwischen nur noch wenig Überwindung, vor die Kamera zu gehen. Im November ging ich zum ersten Mal auf meiner Facebook-Seite live.

Meine Hunde werden älter, und manchmal kommen schon etwas wehmütige Gedanken. Im April beteiligte ich mich an der Blogparade von Claudia und schrieb einen Artikel zu dem Thema was wäre, wenn der Hund stirbt. Rica ist jetzt sieben und Bobby ca. neun Jahre alt. Wenn sie gesund bleiben, können sie uns durchaus noch ein paar Jahre Freude bereiten. Doch irgendwann wird die Zeit kommen…

An dieser Stelle möchte ich kurz innehalten und an all diejenigen denken, die ihren Vierbeiner in diesem Jahr über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten…

Ausblick – Das wird toll

Die erste Aktion nach Weihnachten und im neuen Jahr wird sein, meine Webseite und meine Facebook-Seite gründlich zu überarbeiten. Ich finde, bei beiden ist es Zeit für frischen Wind.

Im Oktober habe ich eine Umfrage gestartet, ob Interesse an meinen Blogartikeln als Audio besteht. Vielleicht hat sich der eine oder andere schon gefragt, warum in dieser Hinsicht bisher nichts passiert ist. Nun, ich bin an dem Thema dran. Habe für mich aber noch nicht die optimalen (technischen) Voraussetzungen zur Umsetzung getroffen. Ich habe mir jedoch vorgenommen, dass mein erster Audiobeitrag im 1. Quartal 2018 online gehen wird.

Ich habe Facebook-Live für mich entdeckt und werde im nächsten Jahr zu bestimmten Themen auf meiner Facebook-Seite kleine Livestreams veranstalten. Du darfst also gespannt sein.

In 2018 wird es endlich einen Newsletter geben.

Auch in Sachen Fortbildung wird sich etwas tun. Ich bin so wissbegierig, was Hunde angeht, dass ich im Moment das Gefühl habe, mir reicht hier und da ein Seminar oder Webinar nicht mehr aus. Mal schauen, wo diese „Reise“ noch hinführt…

Als ob das noch nicht genug ist, möchte ich mich auch noch mit dem Thema Fotografieren intensiver beschäftigen. Hierzu habe ich mir schon einen Kurs für Anfang Februar ausgeguckt, der hoffentlich auch stattfindet.

Schlusswort

Dies ist mein letzter Blogartikel für dieses Jahr. Ich verabschiede mich in eine kleine Pause und bin hier auf dem Blog am 9. Januar wieder da. Zwischenzeitlich werde ich aber nicht untätig sein, sondern die Hintergrundarbeiten durchführen, von denen du als Leser zunächst nichts mitbekommst. In den Sozialen Netzwerken werde ich durchgängig erreichbar sein.

Ich wünsche dir, deiner Familie und deinen Vierbeinern ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleib vor allem gesund. Wir lesen (und hören) uns im nächsten Jahr wieder.

4 Kommentare

  1. Liebe Bettina, wie schnell ein Jahr vergeht. Wir wünschen euch schöne Weihnachten und einen ruhigen Rutsch ins Jahr 2018. Wir freuen uns schon auf deine neuen Artikel. LG Claudia und Lady 😊😊

    • Das wünschen wir euch auch, liebe Claudia! Bleibt vor allem gesund. Ich glaube, bei mir bahnt sich eine Erkältung an, hoffe es wird nichts Schlimmes. Ich freue mich, auch im neuen Jahr wieder bei euch zu lesen.
      LG Bettina mit Rica und Bobby 🐶🙂❤️

  2. Hallo Bettina
    Erst mal Danke für deinen Blog der mit Sicherheit nicht nur mir sondern auch vielen anderen eine große Stütze ist bzw war mit der Diagnose blutarmut Hund ! Halte mich kurz einfach Danke !!! ❤️
    Und euch dir und deinen Vierbeinern schöne Feiertage und einen guten Rutsch
    Freue mich auf nächstes Jahr wieder von dir zu lesen
    Lg Maike hatchiko 🐾 🐕 Teddy 🐾🐕 und Lucy 🐾🐈

    • Liebe Maike,
      vielen Dank für deine netten Zeilen. Es freut mich sehr, dass ich dir helfen konnte. Ich wünsche dir und deiner Fellbande auch ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für 2018.
      LG Bettina mit Rica und Bobby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.