Ostseeurlaub: Mit den Hunden in Grömitz

Es war im Spätherbst letzten Jahres, als bei uns der Wunsch aufkam, mal wieder für ein paar Tage zu verreisen. Seitdem der zweite Hund da ist, sind wir noch nicht in den Urlaub gefahren. Wir haben also nicht lange gefackelt und uns auf die Suche nach einem passenden Reiseziel gemacht. 

Doch wonach suchten wir? In erster Linie wollten wir einen schönen Hundestrand. Ebenso hatten wir keine Lust auf eine lange Anfahrt, und zu guter Letzt mussten wir nur noch eine Unterkunft finden, in der wir auch mit zwei Hunden wohnen durften. Unsere Recherchen führten uns schließlich nach Grömitz. Eine Ferienwohnung, wo Hunde nicht nur erlaubt, sondern erwünscht sind – auch mehrere Hunde  – so stand es auf der Homepage. Die Wohnung lag nur wenige Gehminuten vom Hundestrand entfernt. Na bitte, das war doch genau das Richtige für uns. 

GrömitzGrömitz – Allgemeines

Die Gemeinde Grömitz liegt in Schleswig-Holstein im Landkreis Olstholstein am Nordwestrand der Lübecker Bucht. Sie ist eines der ältesten Seebäder an der Ostsee. Am Strand entlang zieht sich eine ca 3,6 km lange Promenade, die in südlicher Richtung am Yachthafen von Grömitz endet. Am nördlichen Ende befindet sich der Hundestrand. 

Unser Aufenthalt in Grömitz

Bevor Rica, unser erster Hund in unser Leben trat, unternahmen wir viele Jahre lang Flugreisen. Mallorca, die kanarischen Inseln, Andalusien, das waren früher unsere bevorzugten Reiseziele. Als wir uns für die Hundehaltung entschieden, war uns allerdings klar, dass diese Zeiten der Vergangenheit angehören würden. Das hat durchaus Vorteile: Wir hätten sonst niemals herausgefunden, dass man nicht unbedingt in die Ferne schweifen muss, um schöne Plätze zu entdecken.

Am Tag unserer Ankunft spazierten wir abends über die Strandpromenade.  Dort herrschte regres Treiben. Das war schon einmal die erste Herausforderung für Bobby, der auf neue Situationen oftmals mit Stress und Unsicherheit reagiert. Doch Bobby lief entspannt neben seinem Herrchen her, so als würde er täglich über viel besuchte Strandpromenaden spazieren… 
Schließlich entdeckten wir eine kleine Bar mit Blick aufs Meer. Wir beschlossen, dort Halt zu machen und auf unseren Urlaub anzustoßen. Bobby und Rica platzierten wir unter dem Tisch, an dem wir saßen. Sie haben sich ruhig verhalten und sich erst einmal ausgeruht. Kneipentauglich sind unsere Hunde also auch. 🙂

Blick von der Strandbar aufs Wasser

In unserer Ferienwohnung fühlten wir uns vom ersten Tag an wohl. Sie lag in einem ruhigen Wohngebiet, verfügte über einen Wohn- und einen Schlafraum und war mit allem ausgestattet, was man für ein paar Tage Urlaub mit Selbstverpflegung so braucht. 

Der Hundestrand

Sehr gespannt war ich auf den Hundestrand, der viel gelobt wird und auch im Netz überwiegend positive Bewertung erhalten hat. Ich muss sagen, hier wurde nicht zuviel versprochen. Der Strandabschnitt ist flach und bietet für die Vierbeiner viel Platz zum Toben. Wir haben am Hundestrand sehr viel Zeit verbracht. Ich hatte gehofft, dass Rica und Bobby dort endlich mal ins Wasser gehen würden. Doch dem war nicht so. Auch von anderen, wasserbegeisterten Hunden haben sich unsere beiden nicht „motivieren“ lassen. Schade, aber dann ist das eben so, und unsere Hunde gehören endgültig in die Kategorie wasserscheu

Einen Kritikpunkt habe ich allerdings. Für mein Empfinden stehen am Hundestrand zu viele Strandkörbe. Dadurch wird der Platz für die Vierbeiner eingeschränkt. Aber die Nachfrage nach Strandkörben wird wahrscheinlich entsprechend hoch sein, und ich wohl eine der wenigen, die davon nicht so begeistert ist.

Spazieren gehen

Wir lieben lange Spaziergänge. Dazu bietet Grömitz einige Möglichkeiten. Da wäre zunächst einmal die Kurpromenade, die man in südliche Richtung bis zum Ende gehen kann. Dort befindet sich der Yachthafen. Hier gibt es viele Schiffe zu bestaunen. Hat man den Yachthafen hinter sich gelassen, gelangt man zur Steilküste. Hier lässt es sich mit dem Vierbeiner durchaus ein wenig verweilen. 

Ebenfalls eine sehenswerte Anlaufstelle ist die Seebrücke. Etwa 400 m ragt diese ins Meer hinein. Ich bin auf dieser Brücke jedoch nicht bis zum Ende gelaufen. Bobby war die Brücke nicht geheuer, und so kehrte ich mit ihm auf halber Stecke wieder um.

Seebrücke

Einen Strand ganz für sich allein haben, dass kann man, wenn man die Promenade in nördliche Richtung verlässt und einen schön angelegte Wanderweg entlanggeht. Nach ca 6 km erreicht man den Lensterstrand. Hier gibt es einen weiteren Hundestrand, der noch naturbelassenen ist. Es gibt weder Strandkörbe noch anderweitige Infrastruktur. Während unseres Aufenthaltes waren wir an diesem Strandabschnitt die meiste Zeit allein. Selten verirrte sich ein einzelner Zweibeiner mit seinem Hund dorthin. 

Hunde herzlich Willkommen

Während unseres gesamten Urlaubs hatten wir das Gefühl, fast überall mit unseren Hunden gern gesehene Gäste zu sein. Mit dieser Meinung waren wir sicher nicht allein, denn wodurch sonst erklärt sich die Vielzahl an Menschen, die mit ihren Hunden Grömitz besuchen? An manchen Tagen hatte ich das Gefühl, dass nahezu jeder mindestens einen Hund mit sich führte. Im Restaurant kam es durchaus vor, dass mehrere Leute mit ihren Hunden zu gleicher Zeit anwesend waren. Aber das war ganz normal, und wenn mal ein Hund bellte, dann bellten eben alle. Doch niemand störte sich daran. 

Auch am Hundestrand ging alles sehr entspannt ab. Wir hatten keinen Stress mit anderen Hundehaltern und bekamen auch anderweitig nichts von Unstimmigkeiten mit. Alle nahmen aufeinander Rücksicht. So soll es sein!

Schlusswort

Uns hat es in Grömitz sehr gut gefallen. Wir waren bestimmt nicht das letzte mal dort. Die Hundefreundlichkeit, die uns von allen Seiten entgegengebracht wurde, finde ich vorbildlich. Zudem ist der Hundestrand sehr schön und wer sich etwas weiter vom Ort entfernt, kann auch noch richtig Natur erleben. 

Wohin fährst du dieses Jahr mit deinem Hund in den Urlaub? Lass es mich wissen in einem Kommentar. 

3 Kommentare

  1. Bettina Grobarczyk

    Hallo Ihr Lieben!
    Das liest sich doch mal richtig toll.
    Kurze Frage, könntet ihr uns eine Anschrift oder Tel.nr von Eurer Unterkunft zukommen lassen? Wir suchen auch immer händeringend nach Fewo’s, in denen 2 Hunde mit dürfen.
    Ganz liebe Grüße

  2. Oh wie super, da kriege ich Lust auf Urlaub…lg Claudia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.